• Friderico-Francisceum Gymnasium

    Alexandrinenplatz 11
    D-18209 Bad Doberan

    Tel.: (038203) 62395
    Fax.: (038203) 17149
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Liebe Eltern, liebe Schüler,

    - 13. Juni 2018 -

    mit dem Einschlagen von Büchern bietet der Schulverein zum Schuljahr 2018/2019 einen neuen Service in der Bibliothek an.

    Wie geht das?
    Möglich wird das durch ein CoLibri- Einbindegerät mit passenden Folien. Das Modell e-DaVinci ist mit einer Arbeitsbreite von 65 cm auch für Atlanten geeignet. Das CoLibri System ermöglicht ein präzises und schnelles Foliieren.
    Sämtliche Umschläge sind gesundheitlich unbedenklich, CE-zertifiziert und zu 100% schadstofffrei. Die Buchschoner werden aus langlebigem und kratzfestem Material hergestellt. Bei Bedarf lassen sich die Umschläge wieder einfach entfernen.

    Wie ist das organisiert?
    Die Bücher werden bei Frau Bull in der Schulbibliothek abgegeben. Bitte daran denken: die Bücher müssen mit dem Namen des Schülers versehen sein!
    In der Regel können die fertigen Bücher bereits am nächsten Schultag abgeholt werden. Auch wenn das Einschlagen schnell geht (ca. eine Minute pro Buch), kann nur eine bestimmte Menge Bücher pro Tag foliiert werden. Der Platz in der Bibliothek ist ebenfalls begrenzt. Frau Bull entscheidet deshalb über den täglichen „Annahmestopp“.

    Was kostet das?
    Unser Service kostet pro Buch 1,50 Euro. Die Bezahlung erfolgt bei Abholung der Bücher. Bitte den Betrag möglichst passend für Frau Bull bereithalten.
    Wir freuen uns, wenn dieser Service rege in Anspruch genommen wird. Für Fragen steht Ihnen Frau Bull zur Verfügung.

    Herzliche Grüße vom Vorstand des Schulvereins


    Sozialer Tag / Tag für Afrika 2018

    - 10. Juni 2018 -

    „Wir freuen uns über Ihr Engagement im Zusammenhang mit der Aktion Tagwerk. In dieser Kampagne “Dein Tag für Afrika” erhalten junge Menschen die Gelegenheit, einen konkreten Beitrag in Form eines ehrenamtlichen Schülerengagements zu leisten“, schrieb ein Arbeitgeber als Begründung für die Unterstützung des Arbeitseinsatzes einer Schülerin.

    15 Schülerinnen aus den Klassenstufen 9 bis 11 unseres Gymnasiums beteiligten sich an dieser Aktion. Insgesamt wurden als Ergebnis ihrer Arbeitsleistung 835,00 € für Projekte in Afrika und Europa im Bereich der Jugendarbeit gespendet.

    Sowohl den Schülerinnen als auch den Arbeitgebern muss der Dank für ihre solidarische Handlungsweise ausgesprochen werden!

    AWT-Fachschaft


    Erfolgreiches Beachvolleyball-Turnier in Kühlungsborn

    - 3. Juni 2018 -

    Auch in diesem Jahr haben Schüler der neunten und zehnten Klassen am Beachvolleyball-Turnier in Kühlungsborn teilgenommen und das Friderico-Francisceum-Gymnasium vertreten. Trotz des kräftigen Windes und einem wolkenlosen Himmel, der Sonnenbrand verspricht, konnten sie sich den ersten Platz und die damit verbundene Qualifizierung für das Landesfinale in Greifswald gegen die Mannschaften Rethwisch, Rerik und Kühlungsborn erspielen. Am 14. Juni haben sie dann erneut die Chance, sich zu beweisen und neue Volleyball-Urkunden und diverse Pokale für das FFG zu sammeln.

    -Die Teilnehmer-


    Herzlichen Glückwunsch den Leichtathleten und den Drachenbootfahrern

    - 31. Mai 2018 -

    Drachenboot Leichtathletik

    Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben sehr erfolgreich an Wettkämpfen in diesen Sportarten teilgenommen, Siege errungen und konnten sich für das entsprechende Landesfinale qualifizieren.

     

     


    Gewinner des Fotowettbewerbs “Frühlingserwachen”

    - 30. Mai 2018 -

    Am zweiten Fotowettbewerb der Biologie in diesem Schuljahr zum Thema “Frühlingserwachen“ haben sich viele Fotografie-Fans mit tollen Fotos beteiligt. Wegen der großen Zahl an Einsendungen haben wir uns entschieden, im Hauptgebäude 3 weitere Gewinnerbilder auszustellen!

    Inzwischen hat die Jury getagt und sich nach einiger Beratungszeit für die besten Fotos entschieden. Sowohl thematisch als auch künstlerisch haben uns die folgenden SchülerInnen mit ihren Bildern am meisten überzeugt:

     

    Jahrgänge 7-8 (Biologie-Flur im Erweiterungsbau)

    • Jessica-Isabelle Fischer (7f) mit einem Schneeglöckchen-Motiv,
    • Arne Stieper (8a) mit „Alt und neu“ und
    • Leonie Gierlich (8b) mit „Blütenzauber“.

     

    Jahrgang 9 (Biologie-Flur im Erweiterungsbau)

    • Lara Seeliger (9a) mit „Frühlingsstrahlen“,
    • Lea Schütz (9a) mit „Die Tage werden länger“ und
    • Lena Upplegger (9c) mit „Focus on me“.

     

    Jahrgänge 10-12 (Nebengebäude)

    • Maria Kraus (10c) mit „Crocus“,
    • Theresa Schmiedinger (10d) mit „Der kleine Frühling“ und
    • Kyara Siehr (10e) mit „Lovers ever run before the clock“.

     

    Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern! In den nächsten Tagen werden eure Bilder im Erweiterungsbau und im Nebengebäude zu sehen sein.
    Auch allen anderen SchülerInnen ein ganz herzliches Dankeschön für eure gelungenen Einsendungen!

    Nicht vergessen: In der ersten Hälfte des kommenden Schuljahres wartet schon der nächste biologische Fotowettbewerb mit einem neuen Thema auf Euch!

     

    Eure Biologie-Lehrer


    Bundesfinale Basketball Jugend trainiert für Olympia

    - 22. Mai 2018 -

    Das Basketballteam der WK III Mädchen hat unsere Schule vom 24. bis 28. April erstmals im Bundesfinale vertreten. Nachdem sich die Mädchen um Mareen Bürger, Hannah Davidek, Luna Gerstenberger, Hanna Ehmke, Paula Müller, Mareike Lange, Hanna Michaelis, Gesa Lehmann und Hanna Beyer auf Landesebene gegen alle Schulen erfolgreich durchsetzten, durften sie sich in Berlin u. a. gegen Sportschulen beweisen. Leider mussten sie sich trotz großer Bemühungen gegen alle Gegner sportlich geschlagen geben.

    Ein großes Dankeschön geht an Toni Spiegel, der sich als Basketballcoach zur Verfügung stellte, und an den Sportlehrer Herrn Magister.

    Das Basketballteam


    Ihr habt die Herausforderung angenommen und mit Leidenschaft gekämpft. Wir sind stolz auf euch.

    Birgit Hacker


    Ein TIPP FÜR EINEN PFINGSTAUSFLUG!

    - 15. Mai 2018 -

    BILD 1Am 19.05.2018 geht im Rostocker Stadthafen das „Ship of Tolerance“ vor Anker.

    Die Künstler Emilia und Ilya Kabakov möchten mit ihrem Teilhabeprojekt ein Zeichen für Toleranz und Respekt gegenüber fremden Menschen und Kulturen setzen.
    Das amerikanische Künstlerpaar hat dieses Kunstprojekt im Jahr des 800. Stadtgeburtstages nach Rostock gebracht, zuvor wurde es weltweit in 10 Städten und acht Ländern initiiert.

    Das Besondere: An Mast und Rumpf des in Rostock gebauten Holzschiffes ist eine Auswahl aus 800 Segeln zu sehen, die von ca. 2600 Schülern und einigen Erwachsenen aus Rostock und Umgebung bemalt wurden.

    BILD 2Zehn dieser Segel bemalten die Schüler der Klasse 10d bereits am 21.03.2018 im Warnemünder Cruise-Center, u.a. das mit der Nummer 800!
    Nun hoffen wir natürlich, dass auch diese kleinen Kunstwerke einen Platz an Bord finden.

    Alle übrigen Segel werden über Sommer während der zahlreichen Jubiläumsveranstaltungen an unterschiedlichen Orten in Rostock präsentiert.

    Und wenn die Pfingstferien zu kurz sind, das „Ship of Tolerance“ wird im Ludewigbecken des Rostocker Stadthafens (Nähe AIDA Cruises) bis Oktober erlebbar sein.

    BILD 5 BILD 4 BILD 3

     

    E. Dievenkorn

    (Bildquellen: I. & e. Kabakov, The Ship of Tolerance, Zug, 2016, Foto: Jens Krauer; Projekt 10d, E. Dievenkorn)


    Alle Parteien auf die Schippe genommen und dafür auch noch Geld bekommen? – Können wir!

    - 6. Mai 2018 -

    Am Anfang des ersten Halbjahres machte uns Frau Klein auf den „Schülerwettbewerb für Politische Bildung“ aufmerksam, in welchem es darum ging, ein politisches Thema auf bestimmte Art darzustellen. Sofort war uns klar: Wir machen einen Film. Es standen einige Themen zur Auswahl. Wir entschieden uns für „Politik Brandaktuell“; es bot für uns passende (und die lockersten) Rahmenbedingungen. Bei diesem Gruppenprojekt sollte man ein aktuelles politisches Thema in geeigneter Weise darstellen. Sofort waren wir voll dabei, natürlich NICHT nur wegen des winkenden Preisgeldes. Es hat mehrere Wochen gebraucht, alles zu planen, die Idee auszuarbeiten, das Drehbuch zu schreiben, uns mit den Parteien auseinanderzusetzen, die Kostüme zu erstellen und vieles mehr. Am 10. November 2017 begann dann endlich der Dreh, welcher zwei Tage andauerte. Doch damit noch lange nicht genug – neben der aufwendigen Bearbeitung und dem Schnitt mussten auch noch ein Statement geschrieben und gedreht sowie diverse Protokolle geschrieben werden. Nachdem wir mehrere Monate ohne Rückmeldungen abgewartet hatten, bekamen wir durch Zufall mit, dass unser Projekt kürzlich bewertet worden war und den fünften Platz erhalten hatte verbunden mit dem entsprechenden Preisgeld in Höhe von 600€. Erst einige Zeit später erhielten wir dann erste Informationen und Urkunden von der Schule.

    10b-PolitikUnsere Gruppe (alle 10B):
    Vincent Berloge
    Adrian Drögmöller Luca Schmuck
    Max Boldt
    Henning Sklarski
    Hannes Schröder
    (Jan Stewe)

    Unser aller besonderer Dank gilt Frau Klein für die tolle Unterstützung in unserem Vorhaben zu jeder Zeit!

    Interessiert, was wir eigentlich gemacht haben? Seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=XDcWC2tGAcw

    Adrian Drögmöller & Luca Schmuck


    Herzlichen Glückwunsch im Namen der Schüler und Lehrer zu diesem Erfolg!

    Birgit Hacker – Schulleiterin


    Von der Antike und reisenden Einhörnern – Ein ganz normaler Freitag der 13.

    - 23. April 2018 -

    Vom 13.04.2018 bis zum 15.04.2018 fuhren 12 Schüler der 8.-11. Klasse unserer Schule zusammen mit Frau Naß nach Greifswald zum 1. Antike-Camp ins MaJuWi in Wieck. Dort haben wir zusammen mit den Profilschulen aus Greifswald, Schwerin und Neustrelitz an drei verschiedenen Workshops rund um die Antike teilgenommen. Außerdem durften wir einem spannenden und unterhaltsamen Vortrag über Medusa von Frau Hömke lauschen. In unserer Freizeit haben wir uns den Hafen und die Brücke in Wieck angesehen und gemeinsam viel gelacht. Am Sonntagvormittag wurden dann die Ergebnisse des Wochenendes präsentiert. Zur Mittagszeit verabschiedeten wir uns von den anderen Schulen und traten die Rückreise nach Bad Doberan an.

    Vielen Dank an Frau Naß, welche für dieses Wochenende „Mami und Papi“ für uns gespielt hat. Wir hatten einen riesen Spaß und hoffen, dass wir in der Zukunft ähnliche Projekte erleben dürfen.

    Michèle Ehlert & Melissa Albrecht


    Logo Archimedes überarbeitet

    Heureka! Heureka! – Wir lernen Archimedes kennen

    Archi1Nach den Osterferien herrschte Trubel im Möckelbau des Friderico – Francisceums, Gymnasium zu Bad Doberan. Vom 05. bis 09. April fanden dort im Ramen unseres humanistischen Profils die ersten gemeinsamen fächerübergreifenden Projekttage zum Thema Archimedes statt.

    In mehreren Gruppen beschäftigten sich 45 Schüler der 7. und 8. Klassen mit dem Superstar der Antike. In den Kursen Philosophie, Kunst, Experimente, Museion und kreatives Schreiben und Theater konnten die Schüler und Lehrer, ohne den Druck Fehler zu machen, ihre Gedanken austauschen, sich kreativ ausleben, forschen und selber in die Rolle des Archimedes schlüpfen. So konnten wir alle mit viel Spaß, Interesse und mit unterschiedlichsten Methoden unser Wissen über die verschiedenen Aspekte des Lebens des berühmten Forschers und Wissenschaftlers erweitern.

    Archi3 Archi2
    Archi5 Archi4

    Einen ganz großen Dank an die Lehrer, welche die verschiedenen Stationen betreuten und sich bei der Planung und Ausführung des Projektes engagiert haben. Es hat sich eindeutig gelohnt und wir würden uns über ähnliche Projekte in der Zukunft freuen. Ein Dank gilt auch Maxi Kalisch aus der 11G, welche das wunderschöne Logo für die Projekttage entworfen hat.

    Melissa Albrecht
    Archi6


    Erfolgreicher Arbeitseinsatz

    - 22. April 2018 -

    Jarbeitseinsatz 11 april 2018 33eder, der nach unserem Frühjahrsputz am 11. April schon auf dem Schulhof war, konnte sehen, was wir alles geschafft haben.

    Wir haben die Bänke gestrichen, drei neue Bänke aufgestellt, die Kräuterspirale aus dem Winterschlaf geholt, die Sportanlagen geharkt, die Wiese mit den Frühblühern vom Laub befreit und viele weitere Frühblüher dazu gepflanzt.

    Toll, dass auch ehemalige Schüler mit viel Spaß dabei waren. Wie immer gab‘s nach getaner Arbeit eine Wurst vom Grill, um den sich Willem und Karl gekümmert haben.

    Ein Dankeschön an alle Helfer, wir freuen uns schon auf den Herbstputz!
    Hier ein paar Fotos für all diejenigen, die sich von Ferne über die Homepage informieren.

    Euer Schulverein

    arbeitseinsatz 11 april 2018 46 arbeitseinsatz 11 april 2018 61